It seems you have disabled javascript. Please enable javascript for this site to function properly.

Space.. BE INSPIRED!
Space..
BE INSPIRED!

Semi-Final in Graz und Gnas, Österreich

2.-4. Mai 2016
Graz_Winners_2016

von links nach rechts: Univ.-Prof. Dr. Arnold Hanslmeier, Alexander Haake, Lukas Mohr, Sven Hebestedt, Alice Antonelli, Rektorin Univ.-Prof. Dr. Christa Neuper, cp/Uni-Graz

Die Universität Graz war Gastgeberin des Regionalfinals für die Pionier-Teams aus Österreich, Deutschland und Ungarn und für die Explorer Teams aus Deutschland, Griechenland, Italien, Kroatien und Tschechien. Das Team Hibah_977, erstgereiht unter den nicht-europäischen Beiträgen, nahm über Skype am Semi-Final in der Kategorie der Pioniere teil.

Die Jury hatte eine schwierige Auswahl zu treffen und die drei besten Teams herauszusuchen (ein Gewinner-Team der Pioniere und zwei Explorer-Beiträge), da alle Projektbeiträge sehr gut waren.

Bei den Pionieren gewinnt das Alpha-Team aus Deutschland, das sind Alexander Haake, Lukas Mohr und Sven Hebestedt, mit ihrem Projekt „Magnet Rocket“ die Reise ans internationale Finale nach Brüssel.

Bei den Explorern hält Alice Antonelli mit dem Projekt „Punto di vista orbitale“ Rang eins inne und qualifiziert sich zum Finale, der im Juli stattfindet. Dimitris Athanasopoulos und Konstantinos Karampelas wurden mit ihrem Projekt „Moon Underground: Space Humanity’s Room“ zweite und qualifizieren sich ebenfalls zum Final.